Video: Der Buchstabe b und die Selbstlaute

Dieses Video wurde von einem Schüler, der die 9. Klasse eines Gymnasiums besucht, erstellt. Es ist als Hilfe für Schüler mit einer Rechtschreibschwäche (LRS)
oder Legasthenie (Rechtschreibstörung) gedacht.
Zum Unterscheiden von harten und weichen Konsonanten, wie z.B. b und p im Auslaut,
muss zum Wort ein verwandtes gesucht werden, so dass dem Konsonant ein Vokal (in der Regel e oder i) folgt. Beispiel: Staub – staubig, Kolb – Kolbe, Raub – Räuber.
Das gilt auch für andere schwer von einander unterscheidbare Konsonanten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.