Vortrag bei der Tagung der European dyslexia association am 23.09.2016

Frau Dr. Hellwig wird beim 5. Kongress der eda – european dyslexia associaton, der von 21.-24.09.2016 in Modena (Italien) stattfindet, einen Vortrag halten zum Thema „Selbstinstruktionstraining für rechtschreibschwache Kinder“.

Hier der Link zur Seite der Fachtagung: Conference Agenda

Abstrakt:

Legastheniker benötigen besondere Orientierungshilfen, um ihre Schwierigkeiten zu bewältigen.

Um das nötige Regelwissen zu verstehen, zu verinnerlichen und anzuwenden, brauchen sie visualisierte und verbalisierte Stützen in Form von Lernstrategien, die vom Pädagogen initiiert werden und es den Schülern ermöglichen, die erworbenen orthografischen Kenntnisse als Denkschemata zu habitualisieren und umzusetzen.

Eine Art solcher Orientierunghilfen ist das Selbstinstruktionstraining. Die Schüler lernen, ihre Handlungen verbal, d.h. laut oder leise als Sprache zu äußern, und sich so selbst anzuleiten. Dabei wird der orthographische Lösungsweg vollständig versprachlicht.

In dem Workshop werden Lernstrategien zum Bearbeiten wichtiger Rechtschreibbereiche, wie Dehnung, Doppelung etc. vorgestellt. Zu jedem Bereich werden Techniken zur Selbstinstruktion, die aus der Praxis der Legasthenieförderung stammen, gezeigt.

Zielgruppe: Legasthenie- und Lerntherapeuten, Psychologen, Lehrer

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.